Luft- und Raumfahrt

Mit über 100.000 Beschäftigten ist die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie nicht nur eine treibende Kraft der Wirtschaft, sondern auch ein wichtiger Arbeitgeber für zahlreiche hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nach Angaben des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) generiert die Branche ein jährliches Umsatzvolumen von etwa 40 Milliarden Euro.

Unsere Partner in dieser Branche bewältigen vielfältige Herausforderungen beim Einsatz moderner Schlüsseltechnologien. Die Luft- und Raumfahrtindustrie legt daher einen starken Fokus auf Forschung und Entwicklung, um die Grenzbereiche des technisch Machbaren zu erschließen. Dabei sind es neben großen Konzernen auch insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen, die maßgeblich zum internationalen Erfolg der Branche beitragen.

Durch unsere anwendungsbezogene Forschungsarbeit in den Bereichen Engineering, Produktion und Multimateriallösungen verfügen wir über einen breiten Erfahrungsschatz aus zahlreichen Forschungs- und Industrieprojekten in der Luft- und Raumfahrtbranche. Sofern es gewünscht ist, begleiten wir unsere Partner durchgängig von der Werkstoff- und Verfahrensauswahl bis zum Production Ramp-up und der Qualitätssicherung. Verschaffen Sie sich hier durch ausgewählte Referenzprojekte einen ersten Eindruck und kontaktieren Sie uns jederzeit gerne mit Ihren individuellen Anfragen.

Ausgewählte Rererenzprojekte aus der Luft- und Raumfahrtbranche

ProAir

Entwicklung von Szenarien zur kostengünstigen Herstellung von Teilstrukturen eines Hubschraubers.

Kokos

Hubschrauberrotorblätter in Prepregbauweise sind sehr teuer und erfordern großen manuellen Aufwand. Ziel: Abbildung und Optimierung des Materialflusses/ Produktionslayout

Platin-Rhodium-Brennkammer

In der Raumfahrt ist der Einsatz von Spezialwerkstoffen heutzutage unumgänglich. Additive Fertigung bietet an dieser Stelle neues Potenzial zur Umsetzung funktionsoptimierter Designs.

From TRL2 to Take-off

Entwicklung einer CFK-Fertigungsprozesskette (u.a. mit Premium AEROTEC GmbH), die eine erhebliche Gewichts- und Kostenreduktion im Vergleich zur heutigen Titanbauweise ermöglicht.

Legierungsentwicklung von Gusswerkstoffen

Das Fraunhofer IGCV arbeitet an der Entwicklung neuartiger Aluminiumlegierungen, welche sich durch gesteigerte mechanische Eigenschaften auszeichnen.

Lernfabrik für vernetzte Produktion

Industrie 4.0 erleben und begreifen.

HErzSchLag

Das Projekt HErzSchLag (Hochautomatisierte Preform-Erzeugung durch Schichtweisen Lagenaufbau) verknüpft verschiedene Prozesse zur kostengünstigen Herstellung von CFK-Bauteilen.

KINEMATAM

Das Ziel von KINEMATAM ist es, gekapselte mechatronische Baugruppen mittels eines angepassten Laserstrahlschmelzprozesses umzusetzen. Das Projekt ist der nächste Entwicklungschritt im Bereich der Funktionsintegration.

FASTMULT

Im Rahmen des Projekts FASTMULT wird die wirtschaftliche Herstellung von großvolumigen Multimaterialbauteilen mittels eines auftragsbasierten additiven Fertigungsverfahrens auf Basis des Kaltgasspritzens untersucht. 

Zu den weiteren Branchenlösungen

Maschinen- und Anlagenbau

Unsere Partner im Maschinen- und Anlagenbau entwickeln innovative Lösungen für die zentralen Herausforderungen unserer Zeit.

Automotive und Nutzfahrzeuge

Die Herausforderungen der modernen Mobilität liegen vor allem in den Bereichen Sicherheit, Effizienz, Komfort sowie Umwelt- und Klimafreundlichkeit.

Ihr Kontakt zu uns

Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IGCV

Wir finden gerne eine individuelle Lösung für Sie.

Übersicht
Leistungsangebot

Das kann das Fraunhofer IGCV konkret für Sie leisten.

 

FAQs zur Zusammenarbeit mit Fraunhofer

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Fragen im Rahmen einer ersten Zusammenarbeit.

Weitere
Ansprechpartner

Alle Ansprechpartner für konrete Projektanfragen.