Positionspapier "Mobilität der Zukunft muss produziert werden"

Addendum "Werkschöpfungsnetzwerke"

14.11.2019

Die Automobilindustrie befindet sich in einer tiefgreifenden Transformation, möglicherweise der umfassendsten in ihrer Geschichte – das ist inzwischen allgemeiner Konsens. Sicher ist jedoch: Unabhängig davon, wie die Mobilität der Zukunft aussehen soll, müssen die eingesetzten Fahrzeuge produziert werden, bevor sie als Verkehrsmittel genutzt werden können. Die Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion hat dies zuletzt in ihrem Positionspapier »Mobilität der Zukunft muss produziert werden« dargelegt. Vier zentrale Treiber der Automobilproduktion wurden dabei analysiert: Digitalisierung, Markt, Mensch und Antrieb. Im Rahmen der Fahrzeugproduktion ergeben sich daraus neue Herausforderungen und Chancen für die Unternehmen. Die Fabrikinfrastruktur sowie die IT-Systeme müssen deshalb zukünftig den neuen Anforderungen angepasst werden, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu erhalten.  

Das Addendum "Wertschöpfungsnetzwerke" zum Positionspapier legt nun den Fokus auf globale und eng vernetzte Wertschöpfungsnetzwerke, die ebenso der Veränderung unterliegen. Gemäß dem Gedanken des Supply Chain Managements werden ausgehend von den Treibern Markt und Mensch mögliche Anpassungsmaßnahmen für die Wertschöpfungsnetzwerke aufgezeigt. Im Hinblick auf die aktuellen Treiber Digitalisierung und Antrieb werden anschließend neue Optionen und Lösungen für zukunftsfähige Wertschöpfungsnetzwerke vorgestellt.

Fahrzeuge werden immer komplexer, Lebenszyklen kürzer und die Anzahl an Unternehmen im Wertschöpfungsnetzwerk steigt kontinuiertlich an. Diese Entwicklungen führen dazu, dass schließlich auch der Aufwand für die Koordination aller Akteure stetig wächst. Für Unternehmen wird es deshalb in Zukunft besonders wichtig sein, flexibel und wandlungsfähig zu werden. In diesem Spannungsfeld wird ein Lösungsraum aufgezeigt mit Aspekten aus der »Silicon Economy«, additiver Fertigung zur Flexibilisierung und Stabilisierung der Produktion sowie infrastrukturreduzierten und damit wandlungsfähigen Produktion.

Laden Sie sich hier das Positionspapier "Mobilität der Zukunft muss produziert werden" sowie das Addendum "Wertschöpfungsnetzwerke"herunter.  

Wertschöpfungsnetzwerke
© Fraunhofer-Allianz autoMOBILproduktion
Wertschöpfungsnetzwerke