Pressemitteilung

Messestand auf der Experience Composites 2016 (JEC Group)

29.9.2016

Das Fraunhofer IGCV war vom 21. bis 23. September auf der Experience Composites zum Thema High Performance Composites/Leichtbau mit einem Messestand vertreten.

© Foto Messe Augsburg
© Foto Fraunhofer IGCV

Die Experience Composites 2016 - die neue internationale Leitmesse für Faserverbundmaterialien, Leichtbau und Carbon (powered by JEC Group) - feierte diesen September ihre Premiere. Das Fraunhofer IGCV war mit einem Messestand vertreten und präsentierte verschiedene Exponate und Forschungsprojekte rund um die Themen Leichtbau und Faserverbundmaterialien.

Der Forschungsbereich Recycling stellte seine Forschungstätigkeiten zum Thema Recycling von Carbonfaser-verstärkten Kunststoffen (Up- statt Downcycling) vor. Ziel des Projekts ist es, innovative Verfahren zu entwickeln, die einen erneuten Einsatz von rückgewonnen Fasern in strukturellen Anwendungen erlauben.

Das im gleichen Forschungsbereich angesiedelte Projekt GaRecCa zeigte das Potenzial von patchbasierten Systemen als Sekundärmaterial auf: Dabei werden carbonfaserhaltige Abfallströme effizient verwertet, indem die sogenannten Patches in neuen Bauteilen weiterverwendet werden (verwendetes Bauteil s. Abbildung 2).

Das Projekt "From TRL 2 to Take Off"präsentierte die robotergestützte Produktion eines Türrahmens für den Airbus A350 in CFK-Ausführung (weitere Informationen im Projektflyer).

Möglichkeiten zur digitalen Unterstützung in der industriellen, manuellen Montage wurde vom Forschungsbereich Verarbeitungstechnik präsentiert. Dabei lag der Fokus auf der Handhabung und Montage von Komponenten aus Carbon, die mit verschiedenen Verfahren hergestellt wurden. Zur Präsentation der notwendigen Arbeitsanweisungen wurde eine innovative Software des Startups Sicony genutzt, mit dem das Fraunhofer IGCV eng zusammenarbeitet, um Lösungen für die Herausforderungen der industriellen Produktion zu entwickeln. Auf der Experience Composites 2016 wurde Sicony mit dem Startup Award ausgezeichnet. Das Fraunhofer IGCV gratuliert zu diesem Erfolg und freut sich auf die weitere Kooperation.

 

Wir blicken zurück auf drei spannende und erfolgreiche Tage mit interessantem, fachlichen Austausch zu den verschiedenen Themenschwerpunkten des Fraunhofer IGCV.